Foam Magazine Issue 62 – loremnotipsum.com

Foam Magazine No. 62: Zwischen Identität und Zugehörigkeit

Vor mir liegt die neue Ausgabe des Foam Magazines aus den Niederlanden. Die knapp 1.3 Kilogramm schwere Publikation stammt von Foam, dem gleichnamigen, bekannten Fotografiemuseum in Amsterdam. Foam ist ein mehrfach ausgezeichnetes Fotografiemagazin, das sich unter anderem mit gesellschaftskritischen Themen auseinandersetzt. Die neue Ausgabe Nr. 62 erforscht auf 300 Seiten die Art und Weise, wie sich Identität mit Nationalismus und der Idee des Nationalstaates im europäischen Kontext überschneidet und gleichzeitig im Konflikt steht.

Die aktuelle Ausgabe wirft die Frage in den Raum: «Sind wir in der Lage, uns in der komplexen und möglicherweise dichteren Schnittmenge zwischen Identitätspolitik und identitären Bewegungen im heutigen Europa zurechtzufinden? Sind die Bilder, die wir erschaffen, produzieren und verbreiten, in der Lage, tatsächlich etwas über uns, unser Zugehörigkeitsgefühl zu sagen?»

Foam Nr. 62 präsentiert eine Reihe nachdenklicher fotografischer Werke. Da wäre zum Beispiel das Porträt von Silvia Rosi mit dem Titel «Teacher Don’t Teach Me Nonsense». Ausserdem mit dabei ist ein Interview mit dem renommierten Künstler und Mitbegründer der Arab Image Foundation in Beirut, Akram Zaatari, und der Kunsthistorikerin Nina Möntmann. Oder das tiefgründige und inspirierende Gespräch zwischen Taous Dahmani und Jonny Pitts, das auch eine erste Auswahl von Bildern aus Johnys kommendem Buch «Home is Not a Place» enthält.

Foam Magazine ist nicht nur ein eindrucksvolles Magazin über die Fotografie zeitgenössischer Künstler sondern zugleich ein Zeitdokument, das die aktuellen Weltgeschehnisse auf eine einzigartige Art und Weise dokumentiert und festhält.

Your Cart

Cart is Empty
Updating Cart!
Click to access the login or register cheese