Les Others Magazine: Bereit für das Unerwartete?

Während Hinz und Kunz gerade in die Ferien fahren und irgendwo im Stau stehen, bin ich schon wieder zurück von zwei Wochen Süden, See und… nein, keine Sangria, aber ein paar Gläser feinen Wein hier und da haben wir auch genossen. Es ist die beste Zeit, wieder hier zu sein: Der öffentliche Verkehr, die Badis, meine Lieblingscafés – überall ist jetzt mehr Platz als sonst.

Der andere schöne Teil vom wieder Heimkommen waren natürlich die Lieferungen, die uns bei der Rückkehr erwartet haben. Vor allem auf «les others» habe ich mich gefreut, das ab dieser fünften Ausgabe in ganz neuer Aufmachung daher kommt. Und die Renovation hat sich wirklich gelohnt, es ist eine Freude, sich in das neue Heft zu vertiefen. Der Untertitel dieser Nummer lautet «L’inattendu | The Unexpected»: Das Unerwartete. Warum zwei Sprachen? Weil das Magazin aus Paris stammt, aber komplett zweisprachig herausgegeben wird – zum Glück, denn es wäre schade, wenn es nicht-frankophonen verschlossen bliebe.

Wer beide Sprachen vergleichbar gut lesen kann, macht es wie ich: Eine Reportage in der einen, die nächste in der anderen Sprache lesen. Manchmal lese ich auch beide… es ist ganz erstaunlich, wie unterschiedlich man einen Inhalt wahrnehmen kann, bloss weil er in einer anderen Sprache verfasst ist, so zum Beispiel die fabelhafte Geschichte von Jean-Michel Bertrand und «seinen» Wölfen oder Claudia Lederers Suche nach der perfekten Welle. Last, but not least, haben wir in den Sommerferien auf diese Weise auch gleich noch etwas für unsere Bildung getan – und wer kann das schon von sich behaupten?

Mehr Details zu Les Others Magazine Volume 5 gibt’s auf dieser Seite.

Your Cart

Cart is Empty
Updating Cart!
Click to access the login or register cheese