Quottom Magazin #2 – Sexualität & Gewalt - Buy from LOREM (not Ipsum)

Quottom Magazin Nr. 2 ist da. Wie kann es sein, dass Sex, die intimste und schönste Sache der Welt zugleich die meist kommerzialisierte ist? Warum empfinden Liebende beim Sex ähnliche Emotionen wie Gewalttätige bei deren Ausübung? Und sind ästhetisierte Werbeplakate heute die wahre Gewalt?

Sold out

This product is currently out of stock. Look for alternatives from Quottom Magazin or sign up below to receive an E-mail when this product is back in stock.

Sign up and receive an E-mail when this product is back in stock

Quottom Magazin Nr. 2 ist da. Wie kann es sein, dass Sex, die intimste und schönste Sache der Welt zugleich die meist kommerzialisierte ist? Warum empfinden Liebende beim Sex ähnliche Emotionen wie Gewalttätige bei deren Ausübung? Und sind ästhetisierte Werbeplakate heute die wahre Gewalt? In der zweiten Quottom-Ausgabe geben die Themen SEXUALITÄT und GEWALT den Rahmen für Texte und künstlerische Arbeiten. So kommt auf 268 Seiten ein erotisch brutales Sammelsurium zusammen bei dem auch die Hooligans ZÜRICHS KRANKE HORDE, das Künstlerpaar RICO&MICHAEL, das Technolabel KOMPAKT, der Fashion Designer JULIAN ZIGERLI und viele andere mitmischen. «In Zürich sind wir das Grösste», sagt ZÜRICHS KRANKE HORDE selbstbewusst während sie ein McDonalds Menü essen. Zum ersten Mal geben die berüchtigten Hooligans ein Interview und erzählen von ihrem Leben. Ex-Cabaret Voltaire Direktor PHILIPP MEIER, spricht über das Milieu, dessen er König ist. Die Künstler RICO & MICHAEL verlieren in einer Bildstrecke ihre Unschuld; das Technolabel KOMPAKT rollt zum 20. Geburtstag ihre Geschichte auf; der Rihanna-Illustrator MARIO HUGO interpretiert die Neun Musen auf eine zeitgenössische Art; REETO VON GUNTEN berichtet über seine Helden des Alltags; und JULIAN ZIGERLI Stoffe dienen für einmal als Unterlage für intime Bettgeschichten. SEXUALITÄT und GEWALT direkt und ehrlich aus dem Blickwinkel einer Generation, die in den Zwanzigern ist.

Quottom Magazin ist ein Kulturmagazin mit dem Fokus auf gesellschaftlichen Themen und Kunst. Es bietet inhaltlich Platz für lange Geschichten, aufregende Reportagen, aussergewöhnliche Portraits, gewitzte Kolumnen und Essays sowie ausdrucksstarke Fotostrecken und künstlerische Arbeiten. Quottom Magazin besticht mit seiner einzigartig zeitlosen Kombination von Kunst und Lebensthemen. Denn jede Ausgabe steht im Zeichen zweier vordergründig gegensätzlicher Begriffe, die als Dachthemen den redaktionellen Teil bestimmen und über Portraits und Fotostrecken schweben. Die beiden Begriffe werden separat redaktionell, wie auch gestalterisch aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, um dann aufeinanderzutreffen und ihr Wechselspiel zu entdecken. Quottom sucht nach dem Unbekannten, Neuen sowie dem Profanen. Und zeigt dabei eine frische und intelligente Perspektive der jungen Kultur und der Themen, die uns alle beschäftigen.

Redaktion

Laurent Aeberli, Maja Bagat, Pascal Burger, Nathalie Bursać, Nele Dechmann, Audrey Djouadi, Federico Dominguez, Richard Feurer, Roberta Fischli, Reeto von Gunten, Barbara Hefti, Hugo Hoppmann, Annik Hosmann, Maya Hottarek, Kenneth Hujer, David Hunziker, Jonathan Jäggi, Anna Jikhareva, Simon Albert Keller, Anne Langer, Pierina Laube, Tanja Luchsinger, Simeon Muhl, Joris Noordermeer, Milena Ponti, Nicola Ruffo, Laszlo Schneider, Adrian Siegwart, Vanessa Simili, Julia Skof, Linda Solanki, Lisa Stähli, Laura Vogt, Wiebke Zollmann, Yannick Zyrd

Künstler

Aitsch, Belgrade Raw, Laurent Burst, Nonda Coutsicos, ehjola, Joel Eschbach, Mario Hugo, Timothy Hunt, Tonie-Lina, Gregory Gilbert Lodge, Sandro Marzo, Sarah Maurer, Florence Morgenstern, Stefan Mosebach, Rico Scagliola & Michael Meier, Resana Naasir, New Order, Lukas Schneeberger, Reto Schmid, Yves Sinka, Andreas Spörri, Nadja Stäubli, Lauretta Suter, Oriana Tundo, Andrin Winteler, Yehteh, Julian Zigerli.

Article No. bfquottom0002 Published by Quottom Magazin Manufactured in Switzerland Available in German Tag Reading situation Home Weight 1010 g

Quottom Magazin Nr. 2 ist da. Wie kann es sein, dass Sex, die intimste und schönste Sache der Welt zugleich die meist kommerzialisierte ist? Warum empfinden Liebende beim Sex ähnliche Emotionen wie Gewalttätige bei deren Ausübung? Und sind ästhetisierte Werbeplakate heute die wahre Gewalt? In der zweiten Quottom-Ausgabe geben die Themen SEXUALITÄT und GEWALT den Rahmen für Texte und künstlerische Arbeiten. So kommt auf 268 Seiten ein erotisch brutales Sammelsurium zusammen bei dem auch die Hooligans ZÜRICHS KRANKE HORDE, das Künstlerpaar RICO&MICHAEL, das Technolabel KOMPAKT, der Fashion Designer JULIAN ZIGERLI und viele andere mitmischen. «In Zürich sind wir das Grösste», sagt ZÜRICHS KRANKE HORDE selbstbewusst während sie ein McDonalds Menü essen. Zum ersten Mal geben die berüchtigten Hooligans ein Interview und erzählen von ihrem Leben. Ex-Cabaret Voltaire Direktor PHILIPP MEIER, spricht über das Milieu, dessen er König ist. Die Künstler RICO & MICHAEL verlieren in einer Bildstrecke ihre Unschuld; das Technolabel KOMPAKT rollt zum 20. Geburtstag ihre Geschichte auf; der Rihanna-Illustrator MARIO HUGO interpretiert die Neun Musen auf eine zeitgenössische Art; REETO VON GUNTEN berichtet über seine Helden des Alltags; und JULIAN ZIGERLI Stoffe dienen für einmal als Unterlage für intime Bettgeschichten. SEXUALITÄT und GEWALT direkt und ehrlich aus dem Blickwinkel einer Generation, die in den Zwanzigern ist.

Quottom Magazin ist ein Kulturmagazin mit dem Fokus auf gesellschaftlichen Themen und Kunst. Es bietet inhaltlich Platz für lange Geschichten, aufregende Reportagen, aussergewöhnliche Portraits, gewitzte Kolumnen und Essays sowie ausdrucksstarke Fotostrecken und künstlerische Arbeiten. Quottom Magazin besticht mit seiner einzigartig zeitlosen Kombination von Kunst und Lebensthemen. Denn jede Ausgabe steht im Zeichen zweier vordergründig gegensätzlicher Begriffe, die als Dachthemen den redaktionellen Teil bestimmen und über Portraits und Fotostrecken schweben. Die beiden Begriffe werden separat redaktionell, wie auch gestalterisch aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet, um dann aufeinanderzutreffen und ihr Wechselspiel zu entdecken. Quottom sucht nach dem Unbekannten, Neuen sowie dem Profanen. Und zeigt dabei eine frische und intelligente Perspektive der jungen Kultur und der Themen, die uns alle beschäftigen.

Redaktion

Laurent Aeberli, Maja Bagat, Pascal Burger, Nathalie Bursać, Nele Dechmann, Audrey Djouadi, Federico Dominguez, Richard Feurer, Roberta Fischli, Reeto von Gunten, Barbara Hefti, Hugo Hoppmann, Annik Hosmann, Maya Hottarek, Kenneth Hujer, David Hunziker, Jonathan Jäggi, Anna Jikhareva, Simon Albert Keller, Anne Langer, Pierina Laube, Tanja Luchsinger, Simeon Muhl, Joris Noordermeer, Milena Ponti, Nicola Ruffo, Laszlo Schneider, Adrian Siegwart, Vanessa Simili, Julia Skof, Linda Solanki, Lisa Stähli, Laura Vogt, Wiebke Zollmann, Yannick Zyrd

Künstler

Aitsch, Belgrade Raw, Laurent Burst, Nonda Coutsicos, ehjola, Joel Eschbach, Mario Hugo, Timothy Hunt, Tonie-Lina, Gregory Gilbert Lodge, Sandro Marzo, Sarah Maurer, Florence Morgenstern, Stefan Mosebach, Rico Scagliola & Michael Meier, Resana Naasir, New Order, Lukas Schneeberger, Reto Schmid, Yves Sinka, Andreas Spörri, Nadja Stäubli, Lauretta Suter, Oriana Tundo, Andrin Winteler, Yehteh, Julian Zigerli.

Article No. bfquottom0002 Published by Quottom Magazin Manufactured in Switzerland Available in German Tag Reading situation Home Weight 1010 g
Updating cart…
  • No products in the basket.

Subscribe now and get a discount of CHF 15.–

Optin

Please confirm your subscription in the E-mail we have sent you