The Gentlewoman Issue 13 – loremnotipsum.com

the gentlewoman: Über Frauen, aber richtig

Ich weiss, ich bin da ein bisschen übersensibel, aber beim Begriff «Frauenmagazin» bekomme ich spontan einen kleinen Ausschlag. Vielleicht ist es ein genetischer Defekt, dass ich mit Hochglanz, Klatsch und Lebenshilfe (?) nie so richtig viel anfangen konnte.

Die Lösung fand ich bei «The Gentlewoman». Da geht’s auch um Style und Mode und Kultur, aber daneben im Kern vor allem um Persönlichkeit. Was für eine Erleichterung, Portraits von interessanten Frauen zu lesen, die sich eben gerade nicht in der Frage erschöpfen, wie schnell man nach einer Geburt wieder in eine Grösse 36 passen könne und was sie gegen Orangenhaut tue. (Kein Scherz – Titelstory der aktuellen Ausgabe ist Kirsten Dunst und hier findet ihr meine Antithese dazu von bunte.de.)

Was ich auch mag: Sämtliche verkauften Seiten Werbung werden gebündelt am Anfang platziert. Das heisst, wer sich da durchblättern will (es sind durchaus ein paar coole Sachen dabei) kann das in Ruhe tun – alle anderen beginnen nach dem Werbeblock und lesen fortan ungestört. Feine Idee.

P.S. Ausserdem in der aktuellen Ausgabe 13 gelernt: Begrüssungs- und Verabschiedungsküsschen sind alleine in Frankreich regional so unterschiedlich kompliziert, dass es dafür eine eigene Website gibt: combiendebises.com – fabelhaft!

The Gentlewoman #13 bei LOREM (not Ipsum)

Your Cart

Cart is Empty
Updating Cart!
Click to access the login or register cheese