As Promised Magazine Issue 1 – loremnotipsum.com

Voll von Schönem: As Promised Magazine

Vor ein paar Tagen war ich zu Gast bei TEDxWomenZurich und habe ein Interview mit dem Künstler Daniel Eisenhut gesehen und gehört. Er sagte (sinngemäss, weil übersetzt): «Ich bin für mich Feminist, nicht für euch. Ihr braucht mich nicht, ihr könnt das alles selber. Aber wir Menschen als Spezies, wir müssen etwas ändern – es ist an der Zeit, endlich erwachsen zu werden.»

Daran habe ich mich eben erinnert, als ich die neue und allererste Ausgabe vom As Promised Magazine durchgeblättert habe. Wie Daniel Eisenhut kommt das Magazin aus Israel und das Verlegerteam beschreibt es als «eine Alternative zur momentanen Situation, ein grenzenloses und hoffnungsfrohes Leben, das wir alle Leben möchten.» Vielleicht bin ich ja ein bisschen vorweihnachts-sentimental, aber das klingt wie etwas, in das man sich gerne hin und wieder vertiefen möchte, nicht?
As Promised besteht quasi aus Schüssellöchern in eine andere Welt, voller Kunst, Design, Geschichte, wunderbarem Essen und Menschen, die lieber aufbauen als abreissen. Alles, was man für einen Winter braucht; man kann ja nicht immer bloss Glühwein trinken und Lebkuchen essen. Wenn du also jemanden beschenkst, der dringend mal wieder in etwas Schönes abtauchen sollte – das könntest auch du selbst sein – wäre das vielleicht ein guter Anfang.

Your Cart

Cart is Empty
Updating Cart!
Click to access the login or register cheese