Water Journal Vol. 1 – loremnotipsum.com

Water Journal: Über die Ambivalenz

«Wasser kann langsam sein, ruhig, friedvoll und warm. Aber manchmal verliert es den Verstand. Dann kann es zerstören, gefrieren, töten.» Das ZItat kommt aus der ersten Ausgabe des Water Journal, die vor wenigen Tagen bei uns angekommen ist.

Wenn ich ganz ehrlich bin, sind jene Magazine immer ein bisschen unsere Lieblingskinder, die aus Crowdfunding-Projekten entstanden sind. Es gibt so viele schöne Konzepte, dass wir leider gar nicht alle unterstützen können, die uns gefallen. Aber beim Water Journal durften wir einen kleinen Beitrag zur Realisierung leisten und sind darum auch besonders stolz, es jetzt an Lager zu haben. Und ach, es ist genau so wunderbar geworden, wie wir es uns vorgestellt haben, als wir die Kampagne fanden.

Also bei Water Journal geht es, logsich, um Wasser. Das Magazin, eigentlich könnte es auch ein schönes Buch sein, vereint eine Vielfalt von kleinen und grossen Geschichten und Visualisierungen rund um das Element. Mein Lieblingsbeitrag im Heft ist «Pond Life» von Leon Foggitt, ein Kurzportrait des Schwimmteichs in Hampstead Heath in Nord-West-London und die Schwimmer, die ihn bevölkern. Aber wie so oft: Die ganzen 150 Seiten sind es wert, genossen zu werden.

Your Cart

Cart is Empty
Updating Cart!
Click to access the login or register cheese

Welcome to our brand new shop: