Das Wetter Nr. 27 ist da und erhältlich auf loremnotipsum.com. Diesmal kommt Das Wetter wieder mit insgesamt fünf Cover-Stories: Bilderbuch, Paula Hartmann, Badchief, Mavi Phoenix, Jacolby Satterwhite.

Different covers available

Available in stock: 5

1 × Skateism Magazine – Issue 8

Available in stock: 5

CHF 18.00 (incl. VAT)
1 × Das Wetter Nr. 25

Available in stock: 5

CHF 14.40 (incl. VAT)
1 × Das Wetter #7

Available in stock: 5

CHF 14.40 (incl. VAT)
1 × Das Wetter #14

Available in stock: 5

CHF 13.00 (incl. VAT)
1 × NANSEN Magazine – Issue 2

Available in stock: 5

CHF 17.10 (incl. VAT)
1 × CYTE Magazine Issue 9

Available in stock: 5

CHF 16.20 (incl. VAT)
1 × Zurich Magazine Volume 2

Available in stock: 5

CHF 10.80 (incl. VAT)
  
This product is currently out of stock. Look for alternatives from Das Wetter or sign up below to receive an E-mail when this product is back in stock.

Das Wetter Nr. 27 ist da und erhältlich auf loremnotipsum.com. Diesmal kommt Das Wetter wieder mit insgesamt fünf Cover-Stories.

Das Wetter ist ein Magazin für Text und Musik. Es verbindet Zeitgeist mit Zeitlosigkeit, sowie Diskurs-Punk mit Strassenrap und ein stilvolles Design mit qualitativ hochwertigen Texten, Fotos und Illustrationen. »Das Wetter« ist ein quartalsweise erscheinendes Magazin für guten Popjournalismus, der intuitiven Strassenrap mit derselben Ernsthaftigkeit und Begeisterungsfähigkeit betrachtet, wie intellektuellen Popdiskurs, und immer wieder über den Tellerrand der Musik hinaus blickt. Das Wetter ist hochwertig gestaltet und verbindet Zeitgeist mit Zeitlosigkeit, sowie Diskurs-Punk mit Strassenrap. Die Herausgeber sind alle stark in der Musik-Szene verwurzelt und wollen gute Geschichten erzählen (fiktionale wie reale), spannende Gespräche führen und Texte aufstellen, für die es woanders keinen Platz gibt.

Inhalt

01 – BILDERBUCH
Die Österrreichische Band Bilderbuch und Das Wetter begleiten einander bereits seit unserer zweiten Ausgabe. Wir schrieben über die Musik der Grippe und sprachen mit Maurice Ernst seitdem immer wieder – zusammen in den USA waren wir noch nicht. Dies änderte sich Ende letzten Jahres, als Bilderbuch gemeinsam mit Roosevelt durch die Staaten tourten – auf ihren Fersen der Bildende Künstler Jonas Höschl, der seine Erfahrungen zwischen Washington D.C und New York City in dieser Ausgabe in Text und Bild schildert.

02 – PAULA HARTMANN
Die Songs, der Berlinerin Paula Hartmann berühren. Das liegt vor allem an ihren Songtexten über die und aus der Großstadt, die auf Deutsch lange nicht so geschliffen, detailliert und cool und ehrlich klangen. Manchmal fühlt man sich bei Paula gar an einen gewissen Peter Fox erinnert. Warum das so ist, wie Paula schreibt, wie sie ihre Heimatstadt wahrnimmt, über ihre Jugend und ihre frühen musikalischen Einflüsse sprachen Paula Hartmann und Sascha Ehlert in der Charlottenburger Kneipe zum Hecht. Die Fotos machte Meklit Fekadu Tsige, das Styling kam von Neslihan Değerli.

03 – BADCHIEFF
Shivan Darouiche alias Badchieff hat in die Musik reingebuttert, seitdem er ein Jugendlicher ist. Erst als DJ, dann als Solo-Musiker irgendwo zwischen diversen musikalischen Stühlen jagte er von Erfolgserlebnis zu Erfolgserlebnis, bis im Herbst 2021 sein Debütalbum Chieff Loves You erschien. In der Folge zog der im Speckgürtel von München geborene Shivan nach Berlin, verliebte sich und begann darüber nachzudenken, wie er seine Ambitioniertheit und seine Freiheitsliebe besser miteinander in Einklang bringen kann. Und so trafen Sascha Ehlert (Text) und Hakki Topcu (Bild) Badchieff ebenfalls in Berlin-Charlottenburg für ein nachdenkliches Gespräch über sein Jetzt und seine Zukunft.

04 – MAVI PHOENIX
Auch Marlon Nader aka Mavi Phoenix tauchte im Rahmen seiner Karriere bereits mehrfach in Das Wetter auf und hat seit wir 2017 im Rahmen der EP Young Prophet zum ersten Mal über Mavi Phoenix schrieben, eine menschlich wie musikalisch große Entwicklung genommen. Nachdem mit Marlon sein zweites Album erschienen war, traf sich Valerie Prinz in Wien, um über Co-Star und Marlons Ist-Zustand zu sprechen. Die Fotos machte erneut: Jonas Höschl.

05 – JACOLBY SATTERWHITE
Wenn man über die wichtigsten Bildenden Künstler*innen der Gegenwart spricht, führt an Jacolby Satterwhite kein Weg vorbei. Der in Columbia, South Carolina geborene und anfangs von seiner Mutter und später von einer Universität zum Maler ausgebildete Künstler verarbeitet in seiner Arbeit die Schwarze und die queere Geschichte Amerikas, seine Biografie, die Popkultur sowie Europas Kunstgeschichte zu komplexen, digitalen und beweglichen Gemälden, die einen eigenen und überwältigenden Kosmos zum Leben erwecken. Weil gerad zum ersten Mal einige der wichtigsten Arbeiten von Jacolby in Deutschland zu sehen sind (im Rahmen der Gruppenausstellung at dawn in der Julia Stoschek Collection, der sich in dieser Ausgabe unter anderem ein Interview, sowie ein Text von hannah baer widmen), sprachen wir mit Jacolby ausführlich über seine Kunst, die nachdrücklich beeindruckt.

Ausserdem

  • Eli Preiss, Lin Hierse, Wolfram Lotz, Yade Jasemin Önder, caner teker, Benjamin Kakert, Standard Deviation und The Wa.
  • Mit literarischen Texten/ Essays (verfasst und abgedruckt im englischen Original) von Mariana Berezovska und Vitali „Bard“ Bardetski, sowie von Marius Goldhorn, Jovana Reisinger, Leonhard Hieronymi und Fid. Fischer.
  • Plus: ein Special zum Literaturfestival Wir sind hier. 2022 mit Beiträgen von Miryam Schellbach, Lena Gorelik, Shida Bazyar, Asal Dardan und Ozan Zakariya Keskinkılıç.

Details: Das Wetter Nr. 27

112 Seiten

Article No. bfdaswetter0027 Published by Das Wetter Manufactured in Germany Available in German Tag Reading situation Coffee Shop · Home · Travelling Weight 510 g Dimensions 26 × 22 × 1 cm

Das Wetter Nr. 27 ist da und erhältlich auf loremnotipsum.com. Diesmal kommt Das Wetter wieder mit insgesamt fünf Cover-Stories.

Das Wetter ist ein Magazin für Text und Musik. Es verbindet Zeitgeist mit Zeitlosigkeit, sowie Diskurs-Punk mit Strassenrap und ein stilvolles Design mit qualitativ hochwertigen Texten, Fotos und Illustrationen. »Das Wetter« ist ein quartalsweise erscheinendes Magazin für guten Popjournalismus, der intuitiven Strassenrap mit derselben Ernsthaftigkeit und Begeisterungsfähigkeit betrachtet, wie intellektuellen Popdiskurs, und immer wieder über den Tellerrand der Musik hinaus blickt. Das Wetter ist hochwertig gestaltet und verbindet Zeitgeist mit Zeitlosigkeit, sowie Diskurs-Punk mit Strassenrap. Die Herausgeber sind alle stark in der Musik-Szene verwurzelt und wollen gute Geschichten erzählen (fiktionale wie reale), spannende Gespräche führen und Texte aufstellen, für die es woanders keinen Platz gibt.

Inhalt

01 – BILDERBUCH
Die Österrreichische Band Bilderbuch und Das Wetter begleiten einander bereits seit unserer zweiten Ausgabe. Wir schrieben über die Musik der Grippe und sprachen mit Maurice Ernst seitdem immer wieder – zusammen in den USA waren wir noch nicht. Dies änderte sich Ende letzten Jahres, als Bilderbuch gemeinsam mit Roosevelt durch die Staaten tourten – auf ihren Fersen der Bildende Künstler Jonas Höschl, der seine Erfahrungen zwischen Washington D.C und New York City in dieser Ausgabe in Text und Bild schildert.

02 – PAULA HARTMANN
Die Songs, der Berlinerin Paula Hartmann berühren. Das liegt vor allem an ihren Songtexten über die und aus der Großstadt, die auf Deutsch lange nicht so geschliffen, detailliert und cool und ehrlich klangen. Manchmal fühlt man sich bei Paula gar an einen gewissen Peter Fox erinnert. Warum das so ist, wie Paula schreibt, wie sie ihre Heimatstadt wahrnimmt, über ihre Jugend und ihre frühen musikalischen Einflüsse sprachen Paula Hartmann und Sascha Ehlert in der Charlottenburger Kneipe zum Hecht. Die Fotos machte Meklit Fekadu Tsige, das Styling kam von Neslihan Değerli.

03 – BADCHIEFF
Shivan Darouiche alias Badchieff hat in die Musik reingebuttert, seitdem er ein Jugendlicher ist. Erst als DJ, dann als Solo-Musiker irgendwo zwischen diversen musikalischen Stühlen jagte er von Erfolgserlebnis zu Erfolgserlebnis, bis im Herbst 2021 sein Debütalbum Chieff Loves You erschien. In der Folge zog der im Speckgürtel von München geborene Shivan nach Berlin, verliebte sich und begann darüber nachzudenken, wie er seine Ambitioniertheit und seine Freiheitsliebe besser miteinander in Einklang bringen kann. Und so trafen Sascha Ehlert (Text) und Hakki Topcu (Bild) Badchieff ebenfalls in Berlin-Charlottenburg für ein nachdenkliches Gespräch über sein Jetzt und seine Zukunft.

04 – MAVI PHOENIX
Auch Marlon Nader aka Mavi Phoenix tauchte im Rahmen seiner Karriere bereits mehrfach in Das Wetter auf und hat seit wir 2017 im Rahmen der EP Young Prophet zum ersten Mal über Mavi Phoenix schrieben, eine menschlich wie musikalisch große Entwicklung genommen. Nachdem mit Marlon sein zweites Album erschienen war, traf sich Valerie Prinz in Wien, um über Co-Star und Marlons Ist-Zustand zu sprechen. Die Fotos machte erneut: Jonas Höschl.

05 – JACOLBY SATTERWHITE
Wenn man über die wichtigsten Bildenden Künstler*innen der Gegenwart spricht, führt an Jacolby Satterwhite kein Weg vorbei. Der in Columbia, South Carolina geborene und anfangs von seiner Mutter und später von einer Universität zum Maler ausgebildete Künstler verarbeitet in seiner Arbeit die Schwarze und die queere Geschichte Amerikas, seine Biografie, die Popkultur sowie Europas Kunstgeschichte zu komplexen, digitalen und beweglichen Gemälden, die einen eigenen und überwältigenden Kosmos zum Leben erwecken. Weil gerad zum ersten Mal einige der wichtigsten Arbeiten von Jacolby in Deutschland zu sehen sind (im Rahmen der Gruppenausstellung at dawn in der Julia Stoschek Collection, der sich in dieser Ausgabe unter anderem ein Interview, sowie ein Text von hannah baer widmen), sprachen wir mit Jacolby ausführlich über seine Kunst, die nachdrücklich beeindruckt.

Ausserdem

  • Eli Preiss, Lin Hierse, Wolfram Lotz, Yade Jasemin Önder, caner teker, Benjamin Kakert, Standard Deviation und The Wa.
  • Mit literarischen Texten/ Essays (verfasst und abgedruckt im englischen Original) von Mariana Berezovska und Vitali „Bard“ Bardetski, sowie von Marius Goldhorn, Jovana Reisinger, Leonhard Hieronymi und Fid. Fischer.
  • Plus: ein Special zum Literaturfestival Wir sind hier. 2022 mit Beiträgen von Miryam Schellbach, Lena Gorelik, Shida Bazyar, Asal Dardan und Ozan Zakariya Keskinkılıç.

Details: Das Wetter Nr. 27

112 Seiten

Article No. bfdaswetter0027 Published by Das Wetter Manufactured in Germany Available in German Tag Reading situation Coffee Shop · Home · Travelling Weight 510 g Dimensions 26 × 22 × 1 cm
Updating cart…
  • No products in the basket.