Transhelvetica 15 – Inspiration Rosarot - Buy from LOREM (not Ipsum)

Transhelvetica Nr. 15 ist da. Transhelvetica hat sich ins Bad der Farben gestürzt. Egal ob Morgenlicht, Blütendessert, Feenstaub oder Gays in pink; die neue Ausgabe garantiert ein rosarotes Farb- und Leseerlebnis.

Sold out

This product is currently out of stock. Look for alternatives from Transhelvetica or sign up below to receive an E-mail when this product is back in stock.

Sign up and receive an E-mail when this product is back in stock

Transhelvetica Nr. 15 ist da und erhältlich auf loremnotipsum.com. Das Reisemagazin hat’s wieder mal richtig gross im Farbtopf angerührt. Und kommt mit vielen Tipps und Kniffs zu Schweiz-Entdeckungen daher.

Transhelvetica Magazin, das ist das junge Schweizer Magazin für Reisekultur. Transhelvetica sucht die Schweiz hinter dem Heidi-Idyll. Wir finden überraschende Reiseziele, neue Geschichten zu altbekannten Destinationen und verkünden grosszügig Geheimtipps. Unsere Entdeckungsgänge werden zu Portraits über Stadt, Land, Berg und Leute. Für unsere Reportagen arbeiten wir mit jungen Talenten wie bekannten Journalisten und Fotografen zusammen. Das Magazin erscheint 6 Mal pro Jahr mit einem abwechslungsreichen Themenmix aus Natur, Kultur und Genuss. Es richtet es sich an neugierige, humorvolle und engagierte Entdeckernaturen mit einem Interesse an der Schweiz. Die Publikation thematisiert die Verbindung von Qualität, Design, Nachhaltigkeit und Genuss in der Freizeit. Die Redaktion hat sich passenderweise im Alten Bahnhof Letten in Zürich eingerichtet. Im Juni 2016 und nach eindrücklichen 35 Ausgaben wurde das Transhelvetica-Magazin einem Redesign unterzogen. Die Inhalte wie auch das visuelle Design der Publikation wurden komplett überarbeitet und das Magazin erhielt ein neues Logo.

Inhalt: Transhelvetica 15 – Inspiration Rosarot

  • Gay Way of Travelling. Wie reisen Schwule und Lesben? Ein Gespräch mit Pink Clouds Gründer und Geschäftsführer und ein Besuch beim gay ski week in Arosa.
  • Culinaria Helvetica. Frische Sommerblüten als Winterdessert? Die Speiseblumen von David Frey aus Fehraltdorf gibt’s himmlische Dessertkreationen. Im Bären im Dürrenroth für Transhelvetica zubereitet.
  • Protokoll Morgenrot. Der Himmel ist schwarz, als sich Autorin und Fotograf auf den Weg zum Crap la Pala machen um dem Licht auf die Spur zu kommen. Und dem Morgenrot. Ein Protokoll.
  • Zedernholz und Feenstaub. Im Fabrikgelände von Caran d’Ache in Thônex bei Genf verwandelt sich rosa Feenstaub zu unendlich langen Spaghetti und landet schliesslich in einer hölzernen Hülle und findet da seine wahre Bestimmung: die Welt bunt anzumalen. Über Farbproduktion.
  • Love in Lavin. Es geht darum, dass Laviner Kulturveranstalter auch schon mal Besucher reinprügeln müssen, zu ihren Kulturveranstaltungen. Und über Love in Lavin. Und Love für Lavin. Arno Camenisch einmal mehr als berichterstattender Schriftsteller auf Lesereise.
  • Spezialregion Romainmôtier. «Eine Stadt mit hundert Häusern», so nennt die Autorin die Ortschaft Romainmôtier. Und es stimmt. Es sind nicht viele Häuser hier. Aber die Ortschaft ist gross. Zu Besuch beim Kunsthandwerker, dessen künstlerische Spuren sich über den ganzen Ort verteilen. Zu Besuch in der Stiftskirche, der Boulangerie Fleur de Farine, in der Rôtissere au Galois etc.
Article No. bftranshelv0015 Published by Transhelvetica Manufactured in Switzerland Available in German Tags · Reading situation Beach · Coffee Shop · Home · Mountain hut · Travelling Weight 300 g Dimensions 29 × 21 × 1 cm

Transhelvetica Nr. 15 ist da und erhältlich auf loremnotipsum.com. Das Reisemagazin hat’s wieder mal richtig gross im Farbtopf angerührt. Und kommt mit vielen Tipps und Kniffs zu Schweiz-Entdeckungen daher.

Transhelvetica Magazin, das ist das junge Schweizer Magazin für Reisekultur. Transhelvetica sucht die Schweiz hinter dem Heidi-Idyll. Wir finden überraschende Reiseziele, neue Geschichten zu altbekannten Destinationen und verkünden grosszügig Geheimtipps. Unsere Entdeckungsgänge werden zu Portraits über Stadt, Land, Berg und Leute. Für unsere Reportagen arbeiten wir mit jungen Talenten wie bekannten Journalisten und Fotografen zusammen. Das Magazin erscheint 6 Mal pro Jahr mit einem abwechslungsreichen Themenmix aus Natur, Kultur und Genuss. Es richtet es sich an neugierige, humorvolle und engagierte Entdeckernaturen mit einem Interesse an der Schweiz. Die Publikation thematisiert die Verbindung von Qualität, Design, Nachhaltigkeit und Genuss in der Freizeit. Die Redaktion hat sich passenderweise im Alten Bahnhof Letten in Zürich eingerichtet. Im Juni 2016 und nach eindrücklichen 35 Ausgaben wurde das Transhelvetica-Magazin einem Redesign unterzogen. Die Inhalte wie auch das visuelle Design der Publikation wurden komplett überarbeitet und das Magazin erhielt ein neues Logo.

Inhalt: Transhelvetica 15 – Inspiration Rosarot

  • Gay Way of Travelling. Wie reisen Schwule und Lesben? Ein Gespräch mit Pink Clouds Gründer und Geschäftsführer und ein Besuch beim gay ski week in Arosa.
  • Culinaria Helvetica. Frische Sommerblüten als Winterdessert? Die Speiseblumen von David Frey aus Fehraltdorf gibt’s himmlische Dessertkreationen. Im Bären im Dürrenroth für Transhelvetica zubereitet.
  • Protokoll Morgenrot. Der Himmel ist schwarz, als sich Autorin und Fotograf auf den Weg zum Crap la Pala machen um dem Licht auf die Spur zu kommen. Und dem Morgenrot. Ein Protokoll.
  • Zedernholz und Feenstaub. Im Fabrikgelände von Caran d’Ache in Thônex bei Genf verwandelt sich rosa Feenstaub zu unendlich langen Spaghetti und landet schliesslich in einer hölzernen Hülle und findet da seine wahre Bestimmung: die Welt bunt anzumalen. Über Farbproduktion.
  • Love in Lavin. Es geht darum, dass Laviner Kulturveranstalter auch schon mal Besucher reinprügeln müssen, zu ihren Kulturveranstaltungen. Und über Love in Lavin. Und Love für Lavin. Arno Camenisch einmal mehr als berichterstattender Schriftsteller auf Lesereise.
  • Spezialregion Romainmôtier. «Eine Stadt mit hundert Häusern», so nennt die Autorin die Ortschaft Romainmôtier. Und es stimmt. Es sind nicht viele Häuser hier. Aber die Ortschaft ist gross. Zu Besuch beim Kunsthandwerker, dessen künstlerische Spuren sich über den ganzen Ort verteilen. Zu Besuch in der Stiftskirche, der Boulangerie Fleur de Farine, in der Rôtissere au Galois etc.
Article No. bftranshelv0015 Published by Transhelvetica Manufactured in Switzerland Available in German Tags · Reading situation Beach · Coffee Shop · Home · Mountain hut · Travelling Weight 300 g Dimensions 29 × 21 × 1 cm
Updating cart…
  • No products in the basket.